Skip to content

Veganes Frikandel-Sandwich mit Nutri-Score B

Veganes Frikandel-Sandwich mit Nutri-Score B

Die Welt ändern kann sehr schmackhaft sein. Das beweist das neue und allererste vegane Frikandelbrötchen, das De Graaf Bakeries exklusiv für Albert Heijn Niederlande entwickelt hat. Dieses Brötchen ist Teil der neuen Generation frischer Snacks in der Bäckereiabteilung von Albert Heijn und entspricht dem Bedürfnis nach nachhaltigen und pflanzlichen Snacks. Außerdem hat dieses vegane Frikandellenbrötchen einen Nutri-Score B, der besser ist als viele alternative nicht-vegetabiler Optionen. Es ist ab dieser Woche in der Bäckereiabteilung von Albert Heijn erhältlich.

Pflanzliche Alternative zum Frikandelbrötchen

Wenn man an die Bäckereiabteilung von Albert Heijn denkt, fällt einem schnell das Frikandel-Brötchen ein. Dieser beliebte Snack wurde jetzt in eine neue, pflanzliche Version umgewandelt. De Graaf Bakeries möchte mit diesem neuen Snack eine breite Zielgruppe ansprechen, die sich aufgrund der Auswirkungen des Fleischkonsums auf das Klima immer bewusster ernährt. Die jüngeren Generationen bezeichnen sich zunehmend als Flexitarier, Vegetarier oder Veganer. Mit dem veganen Pommes-Sandwich mit Nutri-Score B bietet Albert Heijn jüngeren Generationen eine bewusstere pflanzliche Alternative zu ihrem gewohnten Snack.

Eine bessere Option mit Nutri-Score B

Die frischen, herzhaften Snacks sollen vor allem den Appetit anregen. Aber dieses vegane Frikandelbrötchen ist auch eine verantwortungsvollere Alternative zu herkömmlichen Frikandelbrötchen. Es hat einen Nutri-Score B, was bedeutet, dass es in Bezug auf den Nährwert eine bessere Wahl ist als viele andere Produkte. Diese gute Bewertung (auf einer Skala von A bis E) ist unter anderem auf die Menge an Weizenproteinen und den fettarmen Teig zurückzuführen. Das Sandwich enthält 75 kcal weniger pro 100 Gramm als das nicht-vegetabile Frikandel-Sandwich von Albert Heijn. Außerdem enthält er weniger Salz und ist eine Quelle von Eiweiß und Ballaststoffen, so dass man länger satt bleibt.

Vegane Ernährung für alle zugänglich machen

Das vegane Frikandel-Sandwich ist die jüngste Ergänzung des immer größer werdenden Angebots an vegetarischen Produkten bei Albert Heijn. Die Supermarktkette ist Mitglied der Green Protein Alliance, die den Niederländern hilft, sich häufiger für Gemüse zu entscheiden. Dass Albert Heijn den meistverkauften herzhaften Snack nun auch in einer veganen Variante anbietet, ist ein logischer Schritt in diese Richtung. Vor allem bei den frischen Snacks kamen die nachhaltigen Käufer noch zu oft zu kurz. Um mehr Möglichkeiten zu bieten, hat De Graaf Bakeries bereits den Vega-Frikandel und das erste vegane Käsesandwich entwickelt.

Eine schmackhafte und verantwortungsvollere Wahl

Bei De Graaf Bakeries gehen die Verbraucher keine Kompromisse beim Geschmack ein, auch nicht bei diesem Sandwich. Für das vegane Frikandelbrötchen wird ein pflanzlicher Frikandel u. a. aus Weizenproteinen, die mit Wasser und einer Gewürzmischung vermischt werden, hergestellt. Die Weizenproteine machen dieses Sandwich sogar zu einer Quelle von Ballaststoffen und Proteinen. Außerdem wurde der Blätterteig durch einen fettärmeren Teig ersetzt, der mit Hefe aufgeht. Dadurch ist der Fettanteil geringer als bei normalen Blätterteig-Snacks. Es versteht sich von selbst, dass weder Butter noch Ei verwendet wurden. Und die geliebte Currysauce? Glücklicherweise könnte sie unverändert bleiben.